CV

Silke Wagner

born 1968 in Göppingen, lives in Frankfurt/Main

1995 – 2001 Studied with Prof. Thomas Bayrle at Staatliche Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt/Main; Named Master Student by Prof. Thomas Bayrle

2007 Maria Sybilla Merian-Preis, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
2006 Scholarship Krakau, Goethe-Institut
2005/2006 Scholarship Rotterdam, Hessische Kulturstiftung
2002 Scholarship Stiftung Kunstfonds, Bonn

Since 2001 teaching at the Staatliche Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt/Main
WS 2012/2013 Visiting Professorship at the Akademie der Bildenden Künste, Nuremberg
SS 2007 and WS 2008/2009 Guest Professorship at the Zürcher Hochschule der Künste, Zurich



Exhibitions (Selection)

Solo:
2018 „New Works“, Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/Main
2017 „VBG Facts & Figures I-IV“, Gesetzliche Unfallversicherung VBG, Hamburg
         „Im Wind. Sechs Skulpturen für Fechenheim“, Public Space, Frankfurt/Main
         „New Morning Changing Weather“, 48h, Hamburg
2015 „facts & figures“, Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/Main
2013 „Portraits“, Kunstverein Göppingen
         „A work is a work is a work“, Kunsthalle Göppingen
2011 Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/Main.
2010 „COVERWORKS (NEW WORKS)“, Oldenburger Kunstverein
         „When Saturday Comes“, Kunstverein in Hamburg
2009 „8. November 1939“, Georg Elser Denkmal, Munich
         „Pink turns to Grey“, Galerie Wilma Tolksdorf, Berlin
2008 Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
2007 Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/Main
2006 „Coöperatie Terwijde“, Leidsche Rijn, Utrecht (with Sebastian Stöhrer)
2004 „Locals only?”, kunstraum münchen, Munich
2002 „NEW OLD WORKS (THEME)“, Kunstverein Heilbronn
         „exotika“, Kunstverein Wolfsburg
2001 „der gelbe Pullover“, Meyer Riegger Galerie, Karlsruhe
         „Volxhochschule“, Salzburger Kunstverein (with Meike Schmidt-Gleim and Marius Babias)

Group:
2019 „This is not a love song“ PSM Gallery, Berlin
2018 „Flansch“ Marburger Kunstverein
         „Familien Ausstellung“, Hamburg
         „Rechts“, Haus am Lützowplatz, Berlin
2017 „Behind The Same Facades“ Skanes Kunstförening, Malmö
         „Erzählstoffe“, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
2010 „Climate Changes Everything“, Kunst Haus Wien, Vienna
         „Schön sein“, Galerie Adamski, Berlin
2014 „Tatort Paderborn“, Public Space, Paderborn
2013 „Abendlandadiuevorkommnissen mal eine Fuge engegenhalten“ Kunstverein Offenburg
         INTERIM Kunstbiennale, Münsingen, Swabian Alb
2012 „KonterFei – zum Portrait heute“, General Public, Berlin
         Biennale Bern, Bern
         „Fünf Treppen zum Dach“, Sprengelmuseum Hannover
         „Schichtwechsel“, Nordsternturm, Gelsenkirchen
2011 „Pièces de résistance – Stücke des Widerstandes“, Motorenhalle, Dresden
2010 „Scapegoat Society“, Guest Projects, London
         „Emscherkunst“, Public Space, North Rhine-Westphalia
         „Freedom of Speech“, Neuer Berliner Kunstverein, Kunstverein in Hamburg
2009 „Playing the City“, Schirn Kunsthalle Frankfurt/Main
2008 „Vertrautes Terrain – Aktuelle Kunst in/über Deutschland“, ZKM, Kalsruhe
         „Islands and Ghettos“, Heidelberger Kunstverein; NGBK, Berlin; Stadtmuseum Graz
         „DRESSing the Message“, Sprengel Museum Hannover
         „Brussels Biennial 1“, Brussels
2007 „skulptur projekte münster 07“, Münster
         „L’Europe en devenir (partie 2)˝, Centre culturel suisse, Paris
2006 „Demokratie üben“, Westfälischer Kunstverein, Münster
         „Normalisation“, Rooseum, Malmö                                                                     
         „Das Große Rasenstück“, Nuremberg
         „Street: behind the cliché“, Witte de With, Rotterdam
2005„Das Neue Europa”, Generali Foundation, Vienna
        „Just do it”, Lentos Kunstmuseum, Linz
         „Cool Hunters”, ZKM, Karlsruhe, Künstlerhaus Wien, Kunsthalle Budapest
         „Rundlederwelten“, Martin-Gropius-Bau, Berlin
2004 „Open House”, O.K Centrum für Gegenwartskunst, Linz
         „Nizza Transfer”, Frankfurt/Main
2003 „Streik”, Westfälischer Kunstverein, Münster
         „Niemand ist eine Insel”, GAK und Lichthaus Plus Neue Kunst, Bremen
2002 „Der globale Komplex“, Grazer Kunstverein
         „Zusammenhänge herstellen“, Kunstverein in Hamburg
         „in capital letters“, Kunsthalle Basel
2001 „Plug-In. Einheit und Mobilität“, Westfälisches Landesmuseum Münster
         „Arbeit Essen Angst“, Kokerei Zollverein | Zeitgenössische Kunst und Kritik, Essen
         „Frankfurter Positionen 2001“, Frankfurt/Main
2000 „Jeder z’n Voetbal“, Kunsthal Rotterdam
         „Dribbdebach (Zakynthos)“, ZKM Karlsruhe
         „Flexibilitätsversuche“, Museum Fridericianum, Kassel
1999 „German Open“, Kunstmuseum Wolfsburg